Musik in meinen Ohren.

Irgendwie höre ich gar nicht soviel Musik. Mein MP3 Player ist immer noch einer von diesen USB-Playern, der gerade mal hübsche 2GB hat (na gut, das ist mir auch zu wenig!), aber selbst bei meinem iTunes gesellen sich dann nur noch 2,84GB zu der MP3 Player Kapazität dazu. 926 Songs. 2,4 Tage.

Nicht viel.

Nun muss man andererseits dazu sagen: das, was ich höre, liebe ich. Musik, die ich nicht (mehr?) mag, wird regelmäßig aussortiert; wenn ich ein neues Album einer Band anhöre und für schlecht empfinde, fliegt es wieder. Ich hab’s gerne übersichtlich.

Vielleicht ist Musik auch nicht so wichtig für mich wie für andere? Ich würde widersprechen. Sieht aber schon komisch aus: habe nicht viel, höre nicht viel, kenne wenig Songtexte, behaupte aber, Musik sei mein Leben. Heh.

Ich fühle mich mit Musik verbunden. Wenig erinnert mich so sehr an bestimmte Situationen wie bestimmte Songs. Was dazu geführt hat, dass mir schon einige Songs permanent vergrault wurden, weil sie an längst vergangene Zeiten erinnern, deren Erinnerung schmerzt. Was sie nicht sollte – kann ich jemals auf etwas zurückblicken und sagen „Es ist okay, das es vorbei ist. Auch wenn es schön war“?

Ich liebe es, neue Musik zu entdecken. In die Songs reinzuhören, sie vorsichtig zu umgehen, sie mir anzugucken, zu beschnüffeln, mich reinzulesen, sie zu knacken bis pures, flüssiges Glück ausströmt.

Heute im Laufe des Tages zeige ich euch mal ein paar meiner neusten Lieblinge. 🙂

Advertisements

2 Responses to Musik in meinen Ohren.

  1. Carry says:

    Ich stelle fest, dass ich wirklich kaum noch Musik höre … Oft hab ich stattdessen den Fernseher an … im Bus les ich den OS-Screen (Nachrichtenbildschirm) und sonst bin ich in der Bibliothek …
    Sehr komisch … Musik war mir mal sehr viel wichtiger …

  2. Pingback: Erste Wordpressprobleme « Hauptstadtfieber

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: