Gib mir Musik, gib mir Musik…

So. Hier kommen sie also. Fünf Songs, die mir zurzeit im Kopf herumschwirren und mich nicht loslassen wollen. Ich plane, das hier zu einer regelmäßigen Sache zu machen, also seid gespannt!

Nein, Reinhard Mey gehört nicht zu meinen Favoriten. Auch wenn der Titel das vielleicht anmuten mag. Na gut, Held/Favorit meiner Kindheit vielleicht.

Aber! Los jetzt.

Allen voran Kevin Devine, mit seinem Song No Time Flat. Hierzu gibt es leider nur eine Liveversion (was heißt hier leider; der Kerl ist genial auf der Bühne!):

#1 Kevin Devine – No Time Flat

It seems to me we get the same shit from them both
Reforms won’t work,  I think it’s time we tried revolt
But I don’t got the guts to jump up and go first
So I’ll just shout until my throat hurts
And I curse and I curse…

Nächster Song auf der Liste ist von der bezaubernden Jenny Owen Youngs. Sie hat übrigens ein interessantes Cover von „Hot in Herre“ (ihr wisst schon, „It’s getting hot in here, so take off all your clothes“, etc) gemacht. Aber das zeige ich euch vielleicht ein anderes Mal.

#2 Jenny Owen Youngs – Led to the Sea

Observe exhibit A, who never learned to stay
there’s nothing in you for the life to hear,
pound it into the dirt, to try and make it work.
You won’t be happy till we’ve drowned in it.
We’re never gonna fit.

Jetzt wird es schwierig. Die Band, die ich letztens entdeckte die mir jemand zeigte, namens Mother Mother, hat auf ihrem Album O My Heart einfach zuviele gute Songs. Ich habe mich dann für einen entschieden. Und werde die nächste Versionen dieses Blogposts (die definitiv kommen werden) einfach mit den anderen Songs bestücken.

#3 Mother Mother – Wrecking Ball

I am unruly in the stands, I am a rock on top of the sand
I am a fist amidst the hands
And I break it just because I can

Jetzt mal ein bisschen in eine andere Richtung! Und zwar – oh Gott – Deutsch! Ein Song von Muff Potter. Diese Band wächst mir immer mehr ans Herzen… nur schade dass sie sich am 12. Dezember 2009 aufgelöst haben.

#4 Muff Potter – Steady Fremdkörper

Gewohnheit tötet alles ab,
Zufriedenheit macht ihn so schlapp
Und wiedermal bricht er die Zelte ab
Und jeder sucht einen Platz wo er hingehört,
Und jeder sucht einen Platz wo er nicht stört

Für das Finale dieses Posts muss dann wohl wieder Scott Pilgrim herhalten. Und zwar kommt jetzt ein Song von Blood Red Shoes, der im Trailer zu Scott Pilgrim verwendet wurde!

#5 Blood Red Shoes – It’s Getting Boring by the Sea

Oh no, no no no no
I can’t escape anything in this town
Knock yourself out
Oh no, no no no no
I can’t escape anything in this town
Knock yourself out

Das war’s für dieses Mal! Ich hoffe, es hat euch was davon gefallen. Wenn nicht, ist vielleicht nächstes Mal was für euch dabei. 🙂 Alle Songs gibt es bei Amazon MP3.

Advertisements

2 Responses to Gib mir Musik, gib mir Musik…

  1. Sarah says:

    Werde ich mir mal anhören 😀
    aber..omg..MUFF POTTER ❤

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: