Postweihnachtsblues

Irgendwie ist der Januar doch sehr trist. November/Dezember sind kalt und grau, aber aufgehellt durch Weihnachtsdeko und die Vorfreude auf die Feiertage.

Besonders nach diesem Jahr fällt es mir unglaublich schwer, mich jetzt auf die Nachweihnachtszeit einzustellen.
Nie hatte ich soviel Spaß daran, Geschenke auszusuchen und zu kaufen. Was wohl größtenteils daran lag, dass ich eben nur zur Hälfte mein eigenes Budget anknabbern musste, und die Anregungen von meinem Freund kamen, die ich dann nach Lust und Laune umsetzen konnte. Wie einfach es ist, sich nicht über Ideen und Umsetzungen den Kopf zerbrechen zu müssen! Und alle waren sie begeistert. Ein Glücksgriff nach dem anderen.
Mein Freund war besonders gerührt von seinem Geschenk von mir. Dabei hatte ich das für so einfallslos gehalten. Hihi. Das war eine tolle Überraschung, auch für mich.

Ich war aber auch nicht weniger begeistert von dem, was ich von ihm bekommen habe: Gerahmte original 35mm Film Auschnitte von der Herr der Ringe Trilogie. Mit Echtheitszertifikat und allem. Unglaublich.

Jedenfalls! Ich liebe die Weihnachtszeit, und liebte besonders dieses Weihnachten. Und jetzt ist alles vorbei, für ein ganzes Jahr. Dazwischen nur sowas wie Ostern – schnarch. In etwas mehr als einem Monat habe ich Geburtstag (ich werde 20. Ich? ZWANZIG?! Schon?), aber… ich freue mich da nicht besonders drauf. Feiern werde ich wahrscheinlich nicht — mit wem auch. 😉

Advertisements

2 Responses to Postweihnachtsblues

  1. Mogy says:

    Was ging denn an den lieben Herrn Guy?

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: